jump to content

jump to main navigation

TU Berlin

Document content

There is no English translation for this web page.

Thermoelektrische Kühlung in der Energietechnik (Bachelor/Master)

Bilderquelle: Lee, The detonation phenomenon, 2008
 

Thema

Typische Gasturbinenanlagen weisen einen Wirkungsgrad zwischen 35-45% auf. Eine Methode zur Steigerung Effizienz ist die Erhöhung der Turbineneintrittstemperatur. Um dieses Ziel zu erreichen, werden neue Verbundmaterialien für die ersten Stufen der Turbine entwickelt und effizientere Methoden zu ihrer Kühlung. Bei Kolbenmotoren wird ca. 30 % der Brennstoffenergie für die Kühlung aufgewendet.

Ziele und Aufgaben

Die Arbeit soll das Potenzial von thermoelektrischen Kühlelementen in der Energietechnik erforschen. Unter Anderem sind folgende Aufgaben vorgesehen:

  • Literaturrecherche über die Anwendung thermoelektrischer Kühlelemente in der Energietechnik.
  • Auswahl der Kühlkonzepte mit dem größten Potenzial für den Einsatz in Gasturbinen und Kolbenmotoren.

Kontakt

Dr. Panagiotis Stathopoulos

Auxiliary Functions / Extras

Help Functions