jump to content

jump to main navigation

TU Berlin

Document content

Masterarbeit: Dämpfung azimutaler akustischer Moden in Gasturbinenbrennkammern

© gemeinfrei, US DOE
 
© Eric Bac
 

Hintergrund

Durch die steigende Leistungsdichte in Gasturbinen-Verbrennungssystemen werden zunehmend auch sogenannte hochfrequente thermoakustische Instabilitäten erzeugt. Diese sind gekoppelt an transver-sale akustische Moden, sodass die Annahme akustischer Kompaktheit nicht mehr erfüllt ist. Für die Vorhersage des Stabilitätsverhaltens bei der Entwicklung von Brennersystemen ist daher eine genaue Kenntnis der Dämpfung solcher Moden unabdingbar. Ziel der Masterarbeit ist die Modellierung der akustischen Dämpfung basierend auf experimentell gewonnenen Daten.

Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Auslegung und Konstruktion eines Akustik-Prüfstandes für das Übertragungsverhalten der ersten Azimutalmode über verschiedene Bauteile
  • Entwicklung eines Algorithmus zur Datenauswertung und -aufbereitung
  • Durchführung einer Parameterstudie mit verschiedenen realistischen Bauteilen (Blende, Kanal, Brennergeometrie) und Variation der Grundströmung
  • Ableitung eines Modells analog zur L-ζ-Beschreibung kompakter akustischer Elemente

Anforderungen

  • Spass und Interesse an experimenteller Strömungsmechanik und Akustik
  • Eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten (Experimente 70 %,           Theorie 30 %)
  • Erfahrung im Umgang mit MATLAB
  • Beginn spätestens ab Januar 2018

Kontakt

Eric Bach