direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Segelforschung

 
 

Moderne Methoden der Strömungskontrolle finden auch im Segelsport ihre Anwendungen. So haben wir bei der Hydrodynamik des Rumpfes des deutschen Bootes für den Americas Cup mitgewirkt. Hier wurde die optimale Oberflächenbeschaffenheit des Rumpfes in ausgiebigen Versuchen ermittelt. Diese findet nun ihren Einsatz auf der Germany 89.Weitere angewandte Segelforschung und Designverbesserungen finden ihren Einsatz an modernen Sportbooten und Segelyollen. Eine Vielzahl von Studien- und Diplomarbeiten stellen den Praxisbezug sicher.Neben den Windkanälen des Institutes stehen uns auch andere Versuchseinrichtungen wie Schleppkanäle etc. zur Verfügung. Nach der "risk reduction" können die erarbeiten Verbesserungen beispielsweise auf einer Rennsegelyacht auf dem Wannsee getestet werden.Insbesondere bei Hochleistungssegelyachten ist das Zusammenspiel von Festigkeit und Gewicht von grundlegender Bedeutung für die Leistungsfähigkeit des Bootes. Hier arbeiten wir mit dem Lehrstuhl Leichtbau eng zusammen.

Zusatzinformationen / Extras