direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Projekte - Verbrennung

Minderung der NOx-Emissionen bei pulsierender Detonationsverbrennung

23. Oktober 2017


Einleitung

Für eine stabile und nachhaltige Energieversorgung ist neben dem Ausbau der volatilen, erneuerbaren Energien auch ein komplementärer Betrieb von flexiblen E ...
 

Messung von Temperaturschwankungen mittels akustischer Laufzeiten: Untersuchung von Entropiewellen in einem Gasturbinen-Brennkammer Prüfstand

26. Oktober 2017


Im Rahmen des AG Turbo 2020 Vorhabens „Untersuchung des thermoakustischen Stabilitätsverhaltens einer mager betriebenen Brennkammer“ werden am Fachgebiet Entropiewellen untersucht.
 

Thermoakustische Anpassung von Verbrennungsprüfständen

20. Oktober 2017


Bei der Entwicklung von neuen Gasturbinen sind geringe Emissionswerte von schädlichen Abgasen und der Wirkungsgrad Hauptziele. Aus diesem Grund hat sich die magere Vormischverbrennung bei modernen Gasturbinen etabliert. Ein Nachteil dieser Art der Verbrennung ist jedoch die Anfälligkeit für thermoakustische Instabilitäten.
 

CLEAN-GT

13. November 2017


Ziel des Projekts CLEAN-GT war es, die Machbarkeit eines innovativen, modernen Gasturbinen-Zyklus für die Stromerzeugung nachzuweisen, der nassen Verbrennung. Zusammen mit Laborel ...
 

Cooreflex

04. Oktober 2017


Gasturbinen mit mehrstufigen Verbrennungs- systemen zeichnen sich durch hohe Effizienz, spezifische Arbeit sowie Lastflexibilität aus. Niedrige Schadstoffemissionen, die Vermeidung von thermoakustisch induzierten Instabilitäten und Brennstoffflexibilität sind darüber hinaus imperativ für die Wettbewerbsfähigkeit am umkämpften Kraftwerksmarkt.
 

Brenner mit rotierender Detonationswelle - RDE

25. Oktober 2017


Ein Brenner mit rotierender Detonationswelle (engl. Rotating Detonation Engine (RDE)) arbeitet in einem isochoren Verbrennungszyklus, welcher auch als druckerhöhende Verbrennung bekannt ist.
 

Oxyfuel - H2/O2 Steam Generator

12. Oktober 2017


Die Produktion von Energie aus erneuerbaren Quellen setzt sich im Zuge des Klimawandels weltweit mehr und mehr durch. Damit einher geht jedoch eine unkalkulierbare Schwankung der Stromerzeugung, da weder Sonne noch Wind kontinuierlich Energie liefern können.
 

Zusatzinformationen / Extras